Montag, 16. November 2009

Hilfe,ein Findelkind!

Heute Nacht hatten wir einen richtigen Herbststurm. Der Wind stürmte, der Regen peitschte und am Morgen fanden wir vor unser Türe Unmengen von Herbstblättern. Bei genauerem Betrachten enteckten wir.........






ein kleines Wichtelkind im Blätterbett.

Was war passiert?


So oder so ähnlich könnte es gewesen sein:


Es war einmal ein Buchenblatt. Den Sommer über hatte es den Baum mit seinem kräftigen Grün geschmückt. Doch nun war es immer trockener und unansehnlicher geworden.
Als es zur Erde fiel, war sein letzter Gedanke: "Ach, nun bin ich zu gar nichts mehr nütze!"

Ein stürmischer Wind ließ in der Nacht viele Laubblätter durch die Luft fliegen und sie landeten auf Straßen, in Gärten und vor Haustüren.
Doch da kam ein kleines Wichtelkind vorbei. Es sah das Buchenblatt und schnappte es sich, um darunter seinen Winterschlaf zu halten.
Und beim Einschlummern dachte das Kindlein: "Ein schöneres Bettlein und Dächlein könnte ich mir nicht wünschen!"
(Idee nach Rudolf Kirsten)

Nachdem wir das Wichtelfindelkind dummer Weise, aus seinem bereits begonnen Winterschlaf geweckt haben, darf es natürlich den Winter über bei uns bleiben.

Leider fehlt uns noch ein Name für die Kleine. Könnt Ihr uns helfen?

Liebe Grüße

Euer Wichtelzwerg

Kommentare:

  1. Ich bin ganz sicher, das Wichtelmädchen heisst Luisa, mit einem verschmizten Lächeln und sie ist euch nicht böse fürs aufwecken. In der Stube bleiben zu dürfen und sich auf Weihnachten freuen..... was gibt es Schöneres.
    von Herzen, Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Wundervolle Geschichte - wunderschönes Püppchen. Lieschen - mein Vorschlag... Welch tolle Idee mit dem Blätter-Säckchen!
    Ganz liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  3. Das ist aber süß, dass das kleine Wichtelkind den Winter über bei euch verbringen kann.

    Das hast du wieder Mal bezaubernd arrangiert mit den Fotos und deiner kleinen Geschichte!
    Herzallerliebst!

    lg
    Angie
    :-)))

    AntwortenLöschen
  4. was für eine wunderschöne geschichte....und was für ein liebes wichtelchen!!!
    herzliche grüsse,
    filz-t-raum.ch

    AntwortenLöschen
  5. so herzig! Es heisst doch "Buchteli", liegt es doch unter dem Buchenblatt!
    Gruss Claudine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ihr Lieben, vielen Dank für Eure netten Kommentare. Meine kleiner Sohn hat sich für das LIESCHEN entschieden.
    Eine Luisa haben wir schon und das Buchteli hat mir am Besten gefallen.
    Also nochmals Danke.
    Liebe Grüße Claudia

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...