Freitag, 25. Februar 2011

Ahnt Ihr es auch?

"Es trieft und tropft,

es platscht und klopft,

vom Dach herab der Schnee.

Wer fegt ihn weg, O Weh!

Die Nase nass, die Haare feucht,

den König Winter scheucht.

Damit es endlich Frühling kann werden,

auf dieser schönen Erde!"

(Verfasser unbekannt)




Mittwoch - Sonne

Gestern - Eis und Schnee

Heute - Nebel und Nieselregen


Ich bin mir ganz sicher, hier ist das liebe Mütterchen Tau am Werk und leistet gute Arbeit mit ihrem Besen. Sie ist ganz fleißig dabei den Winter wieder zu verjagen.


Viel Vorarbeit hat sie schon geleistet und langsam darf sie ihr Werk vollenden.





Ein Keimling nach dem anderen streckt seinen grünen Stängel zart und doch mutig und stolz dem Sonnenlicht entgegen.



Die Erde öffnet sich überall und zeigt uns ihre kostbaren Schätze, die sie den ganzen, langen Winter über in ihrem Inneren behütet hat.



Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.



Alles Liebe

Euer Wichtelzwerg




Kommentare:

  1. Liebe Claudia,

    das hat du aber wunderschön erzählt. So ist es und so hab ich es auch die letzten Wochen empfunden...
    Heute bekam ich eine Nachricht aus China, gestern 6 Grad und und am Nachmittag in der Sonne 23 Grad... so ein Unterschied...

    Ich wünsche dir auch ein wunderschönes Wochenende, bei uns nieselt es leicht ....
    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Claudia,
    ah, Du wohnst in Weil, das ist natürlich nicht weit. ;-) Schön, wärst Du auch dabei.
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
  3. Mütterchen Tau wird noch eine Weile kehren müssen, aber der Vorfrühling ist schon da!
    Das Gedicht ist auch so wunderbar!
    Nun wünsche ich Dir einen schönen Märzbeginn und lasse liebe Grüße da....Luna

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...