Donnerstag, 29. Oktober 2009

Die kleine Hexe

Die dunkle Jahreszeit beginnt. Hexen sind aus dieser Jahreszeit kaum mehr wegzudenken. Man trifft auf sie beim Einkaufen, in der Zeitung, auf Plakaten (Hinweise für Halloweenpartys), im Kino, beim Friseur, einfach überall und meist unmittelbar daneben die Weihnachtswaren. Was soll man davon halten?

Ich persönlich mag Halloween ehrlich gesagt nicht so sehr. Ich finde, wir haben viele "echte" schöne Jahresfeste, Traditionen und Bräuche aus unserer eigenen Kulturgeschichte,die wir pflegen sollten.
Trotzdem gibt es eine Hexe, die ich unglaublich entzückend finde.

Lieve Baeten hat sie erschaffen und ich bin der Meinung, daß die kleine Lisbet in jedes Kinderzimmer gehört.
Hier seht ihr Lisbet ( sie stammt aus dem Buch: Lisbet, die kleine Hexe hat Geburtstag)


Lisbet, die kleine Hexe hat Geburtstag.
Klar, dass sie den auch feiern will. Mit einer richtig schönen Geburtstagstorte. Und weil Backen nicht ihre Sache ist und Zaubern schließlich gelernt sein will, besorgt Lisbet sich die Torte in Hexendorf. Als sie zurückkommt, ist ihre Katze Mieze verschwunden. Ohne Katze kann Lisbet aber unmöglich Geburtstag feiern. Was nun, kleine Hexe? Die Antwort finden Ihr in dem bezauberten Bilderbuch.


Kennt Ihr das Hexeneinmaleins? Nein?

Hexeneinmaleins

Du musst verstehn,
aus Eins mach Zehn.
und Zwei lass gehn.
und Drei mach gleich,
so bist du reich.
Verlier die Vier!
Aus Fünf und Sechs,
so sagt die Hex,
Mach Sieben und Acht,
so ist‘s vollbracht:
Und Neun ist Eins,
und Zehn ist keins.
Das ist das Hexen-Einmaleins
(J.W. v. Goethe)
Liebe verhexte Grüße
Euer Wichtelzwerg

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...