Sonntag, 28. November 2010

Was wäre der 1ste Advent ohne einen Aprikosenstollen


Ein Aprikosenstollen gehört schon seit meiner frühester Kindheit für mich zum Advent.

Und da ich in den letzten Tagen einige Dienste hatte, fand ich erst heute Zeit ihn zu backen und dachte dabei natürlich gleich an Euch.

Ich verrate Euch heute zum 1 Advent unser gut gehütetes Familiengeheimnis.


Aprikosenstollen

150 g getrocknete Aprikosen sehr klein schneiden
50 g Zitronat
25g Orangeat
75g grobgehackte Mandel
2 Eßl Arrak oder Rum


Alles vermengen und am besten über Nacht einziehen lassen.

Hefeteig herstellen aus

150 g zerlassene Butter
200g lauwarme Milch
1 Hefe oder 1 P Trockenhefe
100 g Zucker
1 Pr Salz
1 Ei
1 P Vanillezucker
1/2 geriebene Zitronenschale
500 g Mehl



Etwas Teig für die Dekoration auf die Seite stellen.

Die durchzogenen Früchte und Nüsse unter den Teig kneten.

Ich forme aus dieser Menge Teig immer 2 kleine Stollen.


Die Stollen mit Wasser bepinseln, die Dekorationsteigstückchen auflegen und die Stollen für ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.



Jetzt backen. Für die zwei kleinen Stollen ca 45 Minuten, für einen großen Stollen ca. 1 Stunde rechnen. Temperatur bei 175 -200° C.



Nach dem Backen, die noch heißen Stollen mit 75 g zerlassender Butter bepinseln und mit Puderzucker bestauben. Wer es etwas weniger gehaltvoll möchte, kann den Stollen natürlich auch nur mit Puderzucker bestauben.

So zog heute Morgen ein heimeliger Weihnachtsduft durch unser Haus und als wir am späten Nachmittag von unserem Schneespaziergang zurück kamen, wurde der erste Stollen natürlich schon angeschnitten und mit Freude genossen.
Wie Ihr an unserem Adventskranz seht, geht es auch mal ohne Filz, aber ganz sicher nicht ohne kleine Wichtel.
Seid alle ganz lieb gegrüßt!
Euer Wichtelzwerg

Kommentare:

  1. Hallo Meine Liebe
    ich habs nicht geschaff diese Wohe vorbei zu kommen. Danke für das Thermomixrezept hi hi hi ich werde es nachmachen ;)
    (Wie siehts bei dir diese Woche aus? Arbeitstechnisch)#Liebe Grüße Nathalie

    AntwortenLöschen
  2. das stollen sieht ja lecker aus! vielen dank für das rezept! :)
    glg + eine schöne adventszeit!
    tina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...