Dienstag, 7. Juni 2011

Jonglieren aus der Restekiste

Wer gerne bastelt oder näht hat sicher eine Stoffrestekiste.
Und so sammeln sich langsam immer mehr Stoffreste an, die man irgendwann einmal sinnvoll wieder verwenden möchte.
Wenn dann noch ein Wunsch vom Sohnemann "Er möchte jetzt unbedingt jonglieren lernen" geäußert wird, ja, dann macht man sich doch gerne auf die Suche im www. nach Jonglierbällen. Und wird natürlich fündig. Schnittmuster in 4 Größen findet ihr hier.





Ihr braucht einen Stoffrest, Schnittmuster und Rollschneider oder Schere.
Für jeden Ball werden 4 Schnittteile benötigt.
( große Bälle werden aus 6 Schnittteilen genäht)




Die ersten zwei Teile rechts auf rechts auf der rechten Seite zusammennähen, füßchenbreit absteppen oder mit der Overlock.



Eine Ballseite nach rechts umklappen
Dann das dritte Schnittteil wieder rechts auf rechts an das zweite Schnittteil auflegen und die nächste rechte Seitennaht schließen.
Die Ballhülle wieder öffnen, das dritte Schnitteil nach rechts umklappen.
Das vierte Schnittteil wieder rechts auf rechts an das dritte Schnittteil legen und Seitennaht schließen.

Nun nur noch die Seitennaht zwischen Schnittteil 4 und Schnittteil 1 schließen, dabei eine Wendeöffnung belassen.


Die Wendeöffnung liegt auf diesem Bild auf der rechten Seite, sie wird später zum Einfüllen verwendet.






Die Spitze der Schnittteile werden oben und unten noch einmal schmal abgesteppt,
damit der Ball richtig dicht ist.


Nun nur noch wenden, befüllen ( empfohlen wird Hirse, ich habe mich in Ermangelung deren, für Rundkornreis entschieden) und die Einfüllöffnung von Hand schließen.









Wir hatten ursprünglich 5 Jonglierbälle, aber einer ist schon beim Üben in der Hecke verschwunden.




Beginnen sollte man mit dem Jonglieren zuerst mit 1, dann 2 und danach mit 3 Bällen.




Ich habe eine ganz tolle Anleitung zum Jonglieren mit Lernvideos gefunden, schaut doch mal zu, das sieht gar nicht so schwierig aus.


Und los gehts.......!


Ja, ja, ja,aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhh



Ohhhhhhhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu, pfffffffffffffff...................


Tja, ich glaub, wir gehn dann mal üben!


Lieben Gruß


Euer Wichtelzwerg

Kommentare:

  1. Danke dir für die Anleitung.
    Deine Bällchen sehen total süß aus.
    Klasse gemacht. Aber lieber das Bällchen wieder aus der Hecke hollen bevor der Regen kommt, sonst wird aus dem Bällchen ein Ball.
    :-)
    lg
    Angie

    AntwortenLöschen
  2. Colle Idee - hach nähen müßte Frau können. Aber alles kann Frau ja auch nicht können - müssen - lol....
    GLG Claudia

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...