Mittwoch, 1. September 2010

Kräutlein im Spätsommer

Hallo ihr Lieben,
ich bin nach einer kurzer Pause und einigen sehr schönen, erholsamen Urlaubstagen wieder bei Euch.

Ganz begeistert bin ich von Euren vielen lieben Kommentaren zu der kleinen Glücksfee, diese zaubern wirklich jedem Leser ein Lächeln auf das Gesicht und so soll es ja auch sein. Vielen lieben Dank!

Als ich aus unserem Urlaub zurück kam, wucherte es förmlich in meinem kleinen Kräutergarten. Da das Jahr schon weit vorangeschritten ist, möchte ich noch meine Kräutervorräte für den Winter auffüllen.
Normalerweise trockne ich meine Kräuter in Sträussen zusammengebunden auf dem Dachboden. Also schattig, dunkel, luftig, trocken, warm aber nicht zu heiss und staubfrei. Aber in diesem Jahr hat mich eine andere Methode überzeugt. Die Heilpflanzenfrau Brigitt Waser-Bürgi hat sie bekannt gemacht.

Das Trocknen von Kräutern im Kissenbezug oder Kräutersäcklein.


Ich habe mir eine Leinensäcklein genäht und es an warmen Tagen, wie heute mit z. B Pfefferminzblättern gefüllt und unter unserem Sonnenschirm auf der Terrasse aufgehängt. Die Kräuter trockenen dabei sehr schnell und gut, ich kann die Kräuter bei jedem Gang auf die Terrasse durchbewegen und dabei trocknen die Blätter schneller als auf dem Dachboden und ich habe dabei die tägliche Kontrolle ob die Kräutlein nun bereit zum Abfüllen sind.



Probiert es doch einfach einmal aus.


Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen Spätsommertag

Euer Wichtelzwerg


Kommentare:

  1. What a lovely drying bag. cheers Marie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo zurück *winke*!
    Die Idee ist klasse, da mach ich mich doch an auch mal an mein Gärtchen und hoffe, die Sonne kommt zum trocknen noch ab und an vorbei :O)

    Liebe Grüße aus dem Dorf
    Iris

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...