Dienstag, 21. Dezember 2010

Wintersonnenwende bei den Mittwinterelfchen


Heute, am 21. Dezember, ist die Wintersonnenwende, die längste Nacht des Jahres und die Zeit der Erderneuerung.
Ab dieser Nacht werden die Tage wieder länger, das neue Licht erstrahlt.

Die auf heute folgenden zwölf Nächte, die sogenannten Rauhnächte, haben eine wichtige Bedeutung als Schicksalsnächte für das bevorstehende Jahr.
Viel Aberglaube und viele Geschichten erzählt man sich von diesen Nächten.
Eine davon ist der Glaube, daß jede Rauhnacht für einen Monat des neuen Jahres steht. Was man in diesen Nächten träumt, geht im jeweiligen Monat in Erfüllung.

Also, gut aufgepasst, was ihr in der nächsten Zeit träumt!

Ich möchte Euch meine kleinen Mittwinterelfchen zeigen.



Sie haben einen sehr wichtigen Anteil an der Wintersonnenwende. Sie zünden das neue Licht an und beschützen es, für uns vor dem Ausgehen. Das Lichtlein kann nur von den kleinen Elfen entzündet werden. Es steht auf einem Elfenspiegel, der den Lichterglanz wunderschön reflektieren wird.



Ich wünsche Euch eine schöne Wintersonnenwende
und sende Euch viel Licht und Freude!



Euer Wichtelzwerg

Kommentare:

  1. die sehen ja so zauberhaft aus
    liebe grüße daniela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia.
    Ich finde es sooo schön was du immer zu erzählen hast, ich gebe diese Geschichten sehr gerne an meine Kinder weiter, die mit grossen Augen da sitzen und zuhören. Danke und ich freue mich auf viele weitere Geschichten von dir. Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch für dich und deine Familie.
    Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Meine Liebe ,du wärst in deinem 2 Leben sicher Märchenverzähler :)
    sehr schön!! ich wünsche dir schöne besinnliche Weihnacht und Guten Rutsch, fallst mir us nit mehr höre :)
    Drück dich
    liebe grüße nathalie

    AntwortenLöschen
  4. Die sind wieder wunderschön!! Ich wünsche Dir und deiner Familie schöne, ruhige Feiertage!

    LG, Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Eine wunderschöne Geschichte. HAb ich noch nie gehört. Bin ganz fasziniert.
    Natürlich auch von den tollen Wesen die du wieder gemacht hast.
    GLG Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Deine kleinen Elfchen sind so zauberhaft und zart..... einfach wunderschön!!!!
    Ich wünsche dir eine zauberhafte schöne Weihnachtszeit!!
    Herzlichst, cornelia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Claudia,
    ach, was für wunderschöne Jahreszeitenfiguren! Und solch gedankenvoller Text, den habe ich total gerne gelesen! Du, und ich dachte, die Raunächte gehen erst am 24. los bis zum 6. Januar..., jedenfalls sagte das meine Großmutter immer so...
    Schön, dass dir die Hirtenstäbchen schmecken und waren doch ganz einfach, mh?
    Kennst du das Gedicht von der "Weihnachtsmaus"? Sonst muss ich dir das unbedingt schicken.
    Bei uns ist nämlich auch ständig die Weihnachtsmaus am Werke, bestimmt wie bei euch auch ;-)))))
    Auch dir eine schöne gemütliche Naschweihnachtszeit!
    Herzlichst
    tüftelchen

    AntwortenLöschen
  8. Mit den Rauhnächten wusste ich auch noch nicht und da werde ich dann einmal aufpassen was ich in den Nächten träume werde. Die Elfen finde ich übrigens schön. :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...