Dienstag, 29. Dezember 2009

Es war einmal .....

Es war einmal : Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern.






Es war so schrecklich kalt, es schneite und es fing schon an, dunkel zu werden, es war auch der letzte Abend im Jahr, der Silvesterabend. In dieser Kälte und Dunkelheit ging ein kleines Mädchen nur auf den bloßen Füßen, die rot und blau vor Kälte waren. In einer alten Schürze trug sie eine Menge Schwefelhölzer und eine Bund hielt sie in der Hand. Den ganzen Tag hatte ihr niemand etwas abgekauft! Niemand hatte ihr auch nur einen Schilling geschenkt! Hungrig und erfroren ging sie umher und sah so eingeschüchtert aus, die Kleine!

Aus allen Fenstern strahlte der Lichterglanz und dann roch es auf der Straße so herrlich nach Gänsebraten; es war ja Silvesterabend, daran dachte sie.




In einem Winkel zwischen zwei Häusern setzte sie sich hin und kauerte sich ganz zusammen. Nach Hause zu gehen wagte sie nicht, sie hatte ja keine Schwefelhölzer verkauft, der Vater würde böse sein. Ihre kleinen Hände waren ganz abgestorben vor Kälte. Ach, ein kleines Streichholz würde gut tun. Wie es sprühte, wie es brannte! Es war eine warme, helle Flamme, ganz wie ein kleines Licht, als sie die Hände darüber hielt. Es war ein wunderliches Licht...........









Wie die Geschichte von Hans Christian Andersen weiter geht, findet ihr hier http://www.vorleser.net/html/andersen.html( den Text und eine kostenlose Mp3-Version zum herunterladen)




Ich möchte mich für dieses Jahr mit einem Silvestermärchen bei Euch verabschieden.

Sehr, sehr viel Freude hatte ich an meinem und mit Euren Blog`s. Danke für die vielen lieben Kommentare und die netten Kontakte, die ich erleben durfte.

Ich wünsche Euch einen schönen Silvesterabend und ein gutes und frohes Neues Jahr mit vielen neuen kreativen Ideen.



Euer Wichtelzwerg

Kommentare:

  1. Happy New Year !!!

    2010 New Year's Fireworks show

    http://fireworks2010.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank, das wünsche ich auch dir und ganz viele neue Wesen, die deinen schönen Blog bevölkern... Danke auch für diese schöne Weihnachtsgeschichte und dessen märchenhafte Umsetzung!
    Liebe Grüsse und einen guten Rutsch ins 2010 !
    Vilma

    AntwortenLöschen
  3. Von guten Mächten treu und still umgeben,
    behütet und getröstet wunderbar,
    so will ich diese Tage mit euch leben
    und mit euch gehen in ein neues Jahr.

    Noch will das alte unsre Herzen quälen,
    noch drückt uns böser Tage schwere Last,
    ach, Herr, gib unsern aufgescheuchten Seelen
    das Heil, für das Du uns bereitet hast.

    Und reichst Du uns den schweren Kelch, den bittern
    des Leids, gefüllt bis an den höchsten Rand,
    so nehmen wir ihn dankbar ohne Zittern
    aus Deiner guten und geliebten Hand.

    Doch willst Du uns noch einmal Freude schenken
    an dieser Welt und ihrer Sonne Glanz,
    dann wollen wir des Vergangenen gedenken,
    und dann gehört Dir unser Leben ganz.

    Lass warm und still die Kerzen heute flammen,
    die Du in unsre Dunkelheit gebracht, führ,
    wenn es sein kann, wieder uns zusammen.
    Wir wissen es, Dein Licht scheint in der Nacht.

    Wenn sich die Stille nun tief um uns breitet,
    so lass uns hören jenen vollen Klang der Welt,
    die unsichtbar sich um uns weitet,
    all Deiner Kinder hohen Lobgesang.

    Von guten Mächten wunderbar geborgen,
    erwarten wir getrost, was kommen mag.
    Gott ist mit uns am Abend und am Morgen
    und ganz gewiss an jedem neuen Tag.


    Dietrich Bonhoeffer (1906 - 1945)


    danke Dir, liebe Claudia, für Deinen lieben Kommentar unter meinem letzten Blog-Post

    alles Liebe von der Rosabella ♥

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...